Wo das ECC-2021-Konferenzschiff AIDAdiva auch immer anlegt oder Anker wirft, grüßt es mit dem typischen Wahrzeichen aller Schiffe der AIDA Flotte: dem roten Kussmund. Die Spuren dieses Kunstwerkes führen nach Rostock, dem Ausgangshafen der JCI Kreuzfahrtkonferenz.

Wenn die Teilnehmer der JCI Europakonferenz am 8. Juni 2021 in Warnemünde an Bord von AIDAdiva gehen, werden sie von einem roten Kussmund am Bug des Schiffes auf sympathische Weise auf ihre Reise eingestimmt. Jedes AIDA Schiff schmückt dieses unverkennbare Kunstwerk, das auf beiden Seiten von Wellenlinien und einem Auge flankiert wird.

Die Spuren des dafür verantwortlichen Künstlers führen in eine kleine historische Windmühle am Stadtrand von Rostock. Hier lebt und arbeitet Helmut Feliks Büttner, der 1996 von AIDA Cruises mit der Entwicklung der einzigartigen Schiffsbemalung beauftragt wurde. Seit AIDAcara als erstes Schiff mit dem markanten Kussmund in See stach, sind viele Jahre ins Land gegangen – und 13 weitere AIDA Schiffe vom Stapel gelaufen. Alle tragen in jeweils unterschiedlicher Form die Handschrift aus der kleinen Mühle am Rostocker Stadtrand hinaus auf die Meere der Welt.

Bild: © AIDA Cruises